Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Kichererbsenpapadums
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten:

250 g Kichererbsenmehl (+ Mehl zum Ausrollen)
20 g Öl
5 g Natron
100 g Wasser
Salz
Öl zum Frittieren

Alle Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten (ca. 5 Minuten) verkneten, und abgedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen.
Aus dem Teig kleine Kugeln rollen (ca. 2cm Durchmesser)  und auf einer bemehlten Oberfläche sehr dünn zu Fladen ausrollen (ca. 1/2-1 mm dick). Optional kann man dann mit einer Tasse oder Schälchen runde Fladen ausstechen.
Öl (ca. 1 cm hoch) in einer Pfanne erhitzen und Papadums darin von jeder Seite ca. 1/2 Minute lang frittieren und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Papadums eignen sich als Beilage zu (indischen) Gerichten, schmecken aber auch anstelle von Chips. Dazu könnte man sie nach dem Frittieren noch würzen oder auch etwas Gewürz direkt in den Teig kneten.