Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
American Pancakes
Apple-Cinnamon-Waffles
Indian Egg
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten:

300g Mehl
300 g + 100g Sojadrink
3 TL granulierte Zwiebeln
2 TL Kurkuma
2 gehäufte TL Sojamehl
1/2 TL Curry
200g-400g Tofu
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Schnittlauchröllchen
optional Kala Namak, geräuchertes Paprikapulver und/oder Rauchsalz
Öl zum Braten

Das Mehl mit dem Sojamehl und den Gewürzen verrühren und 300g Sojadrink einrühren. Nun alles zu einem "Pfannkuchenteig" verrühren. Ist er zu dick, kann noch bis zu 100g Sojadrink nachgegossen werden. 200g-400g (je nach Gusto) Tofu zerkrümeln (gröbere und feine Stücke) und diesen unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und Schnittlauchröllchen nach Bedarf unterheben.
Um einen ei-ähnlichen Geschmack zu bekommen, kann man noch mit Kala Namak würzen. Das Salz enthält einen von Natur aus hohen gehalt an Schwefelwasserstoff und lässt das ganze nach Ei schmecken. Wer dies nicht mag, lässt es weg. Um eine rauchige Note zu erzielen kann man spanisches geräuchertes Paprikapulver (Pimenton) benutzen, es geht zur Not aber auch etwas normes Paprikapulver edelsüß und Rauchsalz.

Nun ein Pfanne mit Öl erhitzen und anfangen einen großen Pfannkuchen zu backen. Diesen sobald er fest wird mit Gabeln oder den Pfannenwender zerzupfen und dabei noch etwas Öl in die Pfanne gießen, so dass die einzelnen Stückchen einzeln für sich nochmal kurz anbraten können.

Die IndianEgg-Stücke jedoch nicht ganz durchbraten/trockenbruzeln sondern noch "feucht" aus der Pfanne holen.
Nun kann man es auf Brot/Brötchen oder einfach so genießen.

Leckere Varianten kann man auch mit kross gebratenen Räuchertofu-Würfelchen, die mit etwas Sojasauce abgeloscht worden sind oder vorher angedünstetem Gemüse (Zwiebeln, Paprika...) erreichen.