Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Knusper-Spargel
Spicy Stars
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten:

30g Sojagranulat
1 Zwiebel
2 EL Sesam
je 1 TL Senf und Tomatenmark
1 TL Knoblauchgranulat
1 TL Rauchsalz
1 1/2 TL Kräuter de Provence
1/4 TL Beifuß (wenn zur Hand)
1 EL Öl
1/2 EL Sojasauce
1/2 EL Paprika edelsüß
3 EL Glutenmehl
2 EL Paniermehl
Cayennepfeffer nach Belieben

Zunächst wird das Granulat in heißem Wasser eingeweicht. Währenddessen wird die Zwiebel fein gerieben und die Kräuter de Provence mit dem Rauchsalz und dem Beifuß gemörsert.
Nachdem das Sojagranulat gut ausgedrückt wurde, werden alle Zutaten bis auf das Gluten und das Paniermehl ordentlich miteinander vermengt.
Danach das Gluten esslöffelweise unterkneten und somit auch mit dem Paniermehl verfahren. Danach kann die Masse noch abgeschmeckt werden. Diese Masse lässt man nun eine Stunde oder so stehen, damit sie noch etwas fester werden kann.
Ein Brettchen wird gut mit Wasser abgespült und der Teig ca. 1cm dick aufgetragen. Nun kann man mit einem Plätzchenausstecher Sterne ausstechen (oder Herzchen oder Maulwürfe oder so....). Den Ausstecher auch öfters in Wasser tauchen, damit nix anbackt.
Die "Nuggets" werden nun mit einem Pfannenwender vorsichtig in das 150-160°C heiße Frittierfett gelassen und ca. 3-5 Minuten frittiert. Sie bleiben saftig und sind am Tag danach auch noch kalt ein Genuß (gerade getestet). In der Pfanne sollten sie sich auch zubereiten lassen. Es sollte auch möglich sein, die "rohen" Sterne auf Backpapier einzeln vorzufosten, um sie dann in einer Tüte einzufrieren.

Servieren mit Ketchup oder diversen Saucen.