Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Knusper-Spargel
Rote Linsen Falafel
Spicy Stars
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Disclaimer & Impressum
Blog
Datenschutzerklärung


Zutaten:

500g Rote Linsen
ca. 300g kaltes Wasser
1 EL Paprikapulver edelsüß
1 EL Knoblauchgranulat
2 EL Tomatenmark (3 fach konzentriert)
ca. 1 TL Salz
2 TL Harissa (oder mehr oder weniger, je nach gewünschter Schärfe)
1 EL gemahlener Kreuzkümmel (oder nach Geschmack)
4 EL gehackte Petersilie (frisch oder TK)

Die Linsen in einer Küchenmaschine/Kaffeemühle zu Mehl/feinem Schrot mahlen und mit allen anderen Zutaten gut verkneten. Abeschmecken und ca. 1-2 Stunden quellen/ruhen lassen.
Nun Bällchen (ca. 3-4 cm Durchmesser) formen und diese bei 160°C in Öl ca. 8 Minuten frittieren. Optional kann man diese auch bei mittlerer Hitze in reichlich heißem Öl in einer Pfanne ausbacken.

Ergibt ca. 12 Falafel (ich habe diese mit einem Eiskugelportionierer portioniert). Dazu passt wunderbar Hummus und Fladenbrot.

Man kann auch Taler formen. Das Rezept könnte auch mit Rote Linsen Mehl funktionieren (wenn man keine Linsen mahlen kann). Hier muss man sich jedoch an die benötige Wassermenge herantasten. Der Teig sollte nach der Ruhezeit fest und formbar sein, jedoch auch weich.