Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Broccoli-Nuggets
Pfifferling-Semmelknödel
Stampfkartoffel-Nuggets
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten für die Nuggets:

750 g mehligekochene Kartoffeln (oder 630 g gekochte vom Vortag)
30 g Speisestärke
20 g Weizenmehl
10 g Sojamehl
Salz, Pfeffer, Muskat, beliebige Gewürze

Zutaten für die Panade:
160 g Sojadrink
10 g Sojamehl
60 g Speisestärke
45 g Weizenmehl
1 gute Prise Backpulver
Salz, Curcuma oder Gewürze nach Belieben

Öl

Die Kartoffeln schälen und in Würfel geschnitten in Salzwasser gar kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln abkühlen lassen. Die Würfel zusammen mit den anderen Zutaten für die Nuggets verkneten, es sollen jedoch auch noch grobe Stücke erkennen zu sein. Gut würzen und den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1cm dick ausrollen. Nuggets oder Rechtecke ausschneiden. Diese Nuggets vorsichtig auf ein Backpapier auf Backblech legen und mit Öl bepinseln. Die Nuggets nur 20 Minuten im Ofen bei 180°C (Umlauf) vorbacken, dabei nach 10 Minuten wenden. Nuggets völlig (!) auskühlen lassen.

Zwischenzeitlich die Panade aus allen Zutaten anrühren und 10 Minuten quellen lassen. Die abgekühlten Nuggets durch den durchgerührten Backteig ziehen und in einer Friteuse goldbraun ausbacken. Ein Topf oder eine Pfanne mit Öl sollten aber auch gehen.