Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Champignonburger
Erbsenbratlinge
Gemüseburger
Kichererbsenburger
Knoblauchburger
Kräuter-Körner-Bratlinge
Lauchburger
"Mac n Cheese"-Burger
Möhrengemüse-Burger
Pilzburger
Pilz-Walnuss-Bratlinge
QuinoaReisLinsenBurger
Rosenkohlburger
Spinatburger
Topinambur-Möhren-Puffer
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten:

200 g Tofu (natur)
Kräuter (Rosmarin, Thymian, Salbei, Basilikum, Petersilie, Schnittlauch) am besten frisch, Menge varriert, je nach Geschmack
je 1 EL Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam
2 gehäufte EL Sojamehl
1 EL Stärke
1 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer zum Abschmecken

Den Tofu (nich Abtropfen lassen) in einer Schüssel zerkrümeln. Die Kräuter fein hacken und mit den restlichen Zutaten gut unterkneten. MIt Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Teig 2 Bratlinge formen und bei mitlerer Hitze knusprig braun braten.

Diese Bratlinge sind schon kräuterig-nussig. Knusprig aussenrum und kernig innendrin. Sie gelingen sehr schnell und sind für ein lecker-leichtes Sommer-Mittagspasuen-Gericht mit etwas Salat hervorragend geeignet. Sie sind schnell zubereitet, können aber auch am Tag vorher gebraten und zur Arbeit/Schule/Uni mitgenommen werden. Aus als Picknickproviant lecker. Bei Bedarf kann man auch eher kleine Bratlinge (Durchmesser 4-5 cm) draus formen; zum "Snacken" mit etwas gesalzenem und mit Zitronensaft verrühretem Yofu gut geeignet.Zutaten:

200 g Tofu (natur)
Kräuter (Rosmarin, Thymian, Salbei, Basilikum, Petersilie, Schnittlauch) am besten frisch, Menge varriert, je nach Geschmack
je 1 EL Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam
2 gehäufte EL Sojamehl
1 EL Stärke
1 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer zum Abschmecken

Den Tofu (nich Abtropfen lassen) in einer Schüssel zerkrümeln. Die Kräuter fein hacken und mit den restlichen Zutaten gut unterkneten. MIt Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Teig 2 Bratlinge formen und bei mitlerer Hitze knusprig braun braten.

Diese Bratlinge sind schon kräuterig-nussig. Knusprig aussenrum und kernig innendrin. Sie gelingen sehr schnell und sind für ein lecker-leichtes Sommer-Mittagspasuen-Gericht mit etwas Salat hervorragend geeignet. Sie sind schnell zubereitet, können aber auch am Tag vorher gebraten und zur Arbeit/Schule/Uni mitgenommen werden. Aus als Picknickproviant lecker. Bei Bedarf kann man auch eher kleine Bratlinge (Durchmesser 4-5 cm) draus formen; zum "Snacken" mit etwas gesalzenem und mit Zitronensaft verrühretem Yofu gut geeignet.