Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Champignonburger
Erbsenbratlinge
Gemüseburger
Kichererbsenburger
Knoblauchburger
Kräuter-Körner-Bratlinge
Lauchburger
"Mac n Cheese"-Burger
Möhrengemüse-Burger
Pilzburger
Pilz-Walnuss-Bratlinge
QuinoaReisLinsenBurger
Rosenkohlburger
Spinatburger
Topinambur-Möhren-Puffer
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten:

ca. 330 g Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
250 g Knoblauch, geschält
Salz
2 EL Sojamehl
5 EL Mehl
5 EL Paniermehl
Öl

Die Kartoffeln und 200 g der Knoblauchzehen in Gemüsebrühe gar kochen. Nach dem Abschütten alles schön fein stampfen. Den restlichen Knoblauch pressen und hinzufügen. Die Mehle hinzugeben und mit Salz abschmecken. Die Masse auf einer bemehlten Oberfläche ca. 2 cm dick ausformen und die Masse dabei fest zusammendrücken. 4 Kreise mit einem Durchmesser von ca. 10 cm ausstechenund diese auf Backpapier (auf Backblech) legen (vorsichtig!). Die Burger mit Öl bepinseln und im Ofen bei ca. 180°C (Umluft, bei Ober-/Unterhitze ca. 20°C mehr) ca. 20 Minuten backen, zwischendurch vielleicht nochmal mit Öl bepinseln.
Die Burger aubkühlen lassen.

Nun kann man sie entweder einfrieren, im Ofen fertig backen oder paniert oder unpaniert in einer Pfanne braten.

Ich habe mal 3 Varianten gemacht: Auf dem Bild oben links der einfach gebratene Burger, oben rechts mit einer Panade aus Cornflakes und Sesam und unten mitte mit Panko-Paniermehl (Asialaden) paniert.

Super schmecken diese Burger entweder auf Brötchen mit Salat und Saucen oder auch so als Bratling als Hauptgericht...ich würde eher milde Saucen dazu wählen, weil der hohe Knoblauchanteil die Dinger schon recht würzig und saulecker macht.