Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Holländische Frikandeln
Königsberger Klopse
Köttbullar
Pikate Satéspieße
Saftige Hacksteaks
Saftiger Pilz-Hackbraten
Tandoori"Chicken"
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


  
 

Zutaten:

200 g Tofu
2 mal 100 mL Wasser
1/2 EL Zucker
Sojasauce
Chilisauce
Salz
1 großer Löffel Erdnussbutter
1 kleine Zwiebel, gehackt
Knoblauch, gepresst (nach Belieben)
Öl

Zuerst wird der Tofu gut ausgepresst und in Würfel (ca. 1 cm Kantenlänge) geschnitten. Die Würfel werden in etwas Öl von allen Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun gebraten und anschließend auf Küchentuch abgetropft.
100 mL Wasser mit ca. 1 EL Öl, 2 EL Sojasauce, dem Zucker und Chilisauce werden verrührt. Darin marinieren die Tofuwürfel nun mind. 1 Stunde. Danach werden die Würfel auf Küchentuch trockengetupft und auf Holzpieße gesteckt. Die Spießchen werden nun schön kross in Öl angebraten; danach schon mal auf einen Teller legen.

Die Zwiebel wird in etwas Öl angebraten. Wenn sie anfängt zu bräunen den Knoblauch hinzufügen und direkt danach das restliche Wasser. Hinzu kommt noch die Erdnussbutter, alles wird verührt und abgeschmeckt wird mit Sojasauce, Chilisauce und Salz. Die Sauce sollte jetzt schön von selber angedickt sein und wird nun zum servieren über die Spieße verteilt. Fertig.

Ergibt 3 Spieße, ausreichend für 1 Person. Dazu kann man Mee-Nudeln oder auch Reis reichen. Durch dasw doppelte Braten des Tofus wird dieser schön bissfest und am Ende auch lecker kross-knusprig.