Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Grilled Meatless Riblets
Holländische Frikandeln
Königsberger Klopse
Köttbullar
Pikate Satéspieße
Rauchige "Mett"enden
Rostbratwürstchen
Saftige Hacksteaks
Saftiger Pilz-Hackbraten
Tandoori"Chicken"
Tofukrümelhack
veganes KeinFilet
Zwiebel-Senf-Keinrostbraten
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Disclaimer & Impressum
Blog
Datenschutzerklärung


Zutaten Würstchen:

200g Tofu natur
50g Sojagranulat in 100g heißer Gemüsebrühe eingeweicht
ein paar Spritzer (ca. ½ TL) Liquid Smoke
60g Tomatenmark
15g Hefeextrakt
ca. 1,5 TL dänisches RauchSalz
1 TL geräuchertes scharfes Paprikapulver
40g Senf, mittelscharf
60g warme Gemüsebrühe
je 1 EL Zwiebel- und Knoblauchpulver
250g Seitan Fix (Glutenmehl, Weizengluten)

Zutaten Kochsud;
(alles miteinander auflösen)
1-2 EL Ahornsirup
1-2 EL dänisches Rauchsalz
ca. 100-150 mL kochendes Wasser


Alle Zutaten für die Würstchen bis auf das Gluten und das eingeweichte Sojagranulat in einer Küchenmaschine pürieren. Optional sollte auch ein Pürierstab funktionieren oder man zermatscht alles sehr fein mit Gabel und Fingern. Nun das Sojagranulat mit der Einweichflüssigkeit vorsichtig untermischen. Danach das Weizengluten hinzugeben und alles gut und Homogen mit den Fingern verkneten.
Es werden 8 Würstchen à ca. 100g gerollt (bzw geformt, rollen geht nicht so gut) und dann gedämpft. Wenn die abgekühlt sind werden sie nur leicht bei 1/2 Temperatur in Öl erwärmt (nicht richtig anbraten), anschließend das Öl abgießen und die Würstchen wieder in die Pfanne. Dann kommt der Kochsud hinzu und die Würstchen werden in diesem so lange gekocht, bis er einreduziert ist, dabei die Würstchen immer darin herumrollen. Dieser Sud gibt ihnen an der Oberfläche nochmal richtige Würze.

Optional: Da Gluten doch Salz "frisst" könnte die Salzmenge in den Würstchen nach Geschmack noch leicht erhöht werden auch kann ich mir vorstellen, dass zum Sojagranulat in die Brühe noch 1-2 EL Senfkörner passen.

Wichtig ist das dänische Rauchsalz, es hat so ein Buchenholzaroma, was hier wunderbar diese geräucherte Note abgibt...Hickory Rauchsalz würde vllt auch gehen, hat aber leider eher ein BBQ-Aroma und kein holziges Aroma.