Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Berliner/Faschingskrapfen
"Bounty"-Riegel
Cremeeis-Basisrezept
Crêpes - Basisrezept
Fluffy-Waffeln
"Frischkäse"Torte - Basisrezept
Karamell-Brotaufstrich
Knusprige Belgische Waffeln
Nugatcreme für Füllungen
Poffertjes
Sahne-Alternative
Vaniile-"Butter"-Trüffel
Vanille-Maracuja-Trifle
Vegane MiSchni
Veganes "Toffifee"
Vegane "Yes" Torties
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


200g Sojadrink (am besten Alpro Bio)
50g Zucker
1 Vanillezucker
90g neutrales Öl (am besten billiges Rapsöl aus dem Supermarkt)
2 TL Zitronensaft
3 Päckchen Sahnesteif (am besten funktioniert es mit 6 TL San Apart)

Alle Zutaten 1-2 Minuten zusammenpürieren und versuchen etwas Luft mit einzuarbeiten.

Nun hat man schon eine Eisbasis für cremiges Eis. Man kann es jetzt nach Lust un Laune mit Sirups, Gewürzen, ätherischen Ölen aromatisieren.

Früchte kann man auch mit hineinpürieren. Pro Rezept empfiehlt sich ca. 50-80 g Frucht zu nehmen. Bei stark wasserhaltigen Früchten (zB Erdbeeren) noch 1 TL SanApart (oder Sahnesteif) mehr nehmen. Alles nochmal gut durchpürieren.

Nun die Masse in eine Eismaschine füllen und zu Eis gefrieren lassen. Optional müsste es auch klappen, wenn man die Basis im Gefrierschrank frieren lässt. Dabei aber alle 20 Minuten gut und stark durchrühren, damit sich keine Kristalle bilden.