Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Berliner/Faschingskrapfen
"Bounty"-Riegel
Cremeeis-Basisrezept
Crêpes - Basisrezept
Fluffy-Waffeln
"Frischkäse"Torte - Basisrezept
Karamell-Brotaufstrich
Knusprige Belgische Waffeln
Nugatcreme für Füllungen
Poffertjes
Sahne-Alternative
Vaniile-"Butter"-Trüffel
Vanille-Maracuja-Trifle
Vegane MiSchni
Veganes "Toffifee"
Vegane "Yes" Torties
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten:

200 g Puderzucker
250 g Margarine (weich)
400 g weisse Schokolde
gemahlene Vanilleschot
1 Päckchen Vanillezucker, fein gemorsert (optional)
Kakaopulver

Puderzucker mit der Margarine und der geschmolzenen (aber nicht mehr heiße) weisser Schokolade mit gemachlener Vanilleschote und ggf noch pulverisiertem Vanillinzucker gut verrühren und das ganze im Kühlschrank abkühlen lassen. Dann Kugeln formen (am besten immer mit einem Teelöffel abstechen und dann in den Händen rollen.
Kakaopulver auf einem Backblech aussieben. Die Kugel wird dann in den Kakao gerollt. Nach ca. 10-20 Kugeln auf dem Blech dieses bewegen immer Blech rotierend auf dem Küchentisch. Die Kugeln überziehen sich dann wunderbar von alleine mit dem Kakaopulver.

Man kan die Masse auch mit dunkler Schkolade machen, anders aromatisieren oder auch statt Kakopulver Puderzucker nehmen.