Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
66-Minuten-Körnerbrot
Amerikaner
Bäckerbrötchen
"Bounty"-Tarte
"Butter"croissants/Plunder
Dinkelciabatta
Dinkel-Weizen-Brötchen
Hefezopf Grundrezept
Fladenbrot
Fluffiger Schokobiskuit
Früchtekuchen
Gevulde Koeken
Indisches Naan-Brot
Knusprige Keksriegel
Körnerbrötchen
Kokosnuss-Cookies
Kokos-Mandel-Kuchen
Kokos-Vanille-Sterne
Laugenbrezel
Luftige Zitronenküchlein
Macaron - Grundrezept
Marzipan Cookies
Marzipankuchen
Muffins-Grundrezept
Österlicher Möhrenkuchen
Pitataschen
Roggenbrot
Roggenflockencookies
Roggenknäckebrot
Roggenmischbrötchen
Roggenmischbrot
Rustikales Kartoffelbrot
Saftige Kokosecken
Saftige Zimtschnecken
Sauerteig Basisrezept
Schokoflocken-Kuchen
Schoko-Mandel-Schnitten
"Snickers"-Tarte
Spinat-Pilz-Brottaschen
Toastbrot/Stuten
Weizentortillas
Wiener Nusskuchen
Witte Bollen
XXL-Burgerbrötchen
Zitronenkuchenschnitten
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten:
200 mL SojaReisDink (oder ähnliches)
200 g Sojajoghurt, natur (ich hatte den von Provamel, der ist recht neutral)
1 Päckchen Trockenhefe (frische würde aber auch gehen)
3 EL Öl und Öl zum Backen
1 TL Zucker
1 TL Backpulver
1 gestrischenen EL Sojamehl
530 g Mehl und Mehl zum Arbeiten
2-3 TL Salz

Nach dem Backen:
Knoblauchzehe zum Einreiben, Schwarz- und oder Kreuzkümmel (auch Cumin oder Mutterkümmel genannt) (alles optional)

Die Hefe in lauwarmen SojaReisDrink mit dem TL Zucker auflösen. Alle anderen Zutaten ausser dem Mehl und dem HefeGemisch in einer Schüssel homogen zusammenrühren. Nachdem die Hefe aktiv geworden ist (Blubberbläschen) dies Gemisch in die Schüssel geben und mit dem Mehl zu einem glatten homogenen Teig kneten (mind. 3-5 Minten kneten).
Nun kann man den Teig 1-2 Stunden ruhen lassen.
Den Tig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nocheinmal kurz kurzkneten. Nun wird der Teig in 10 Kugeln aufgeteilt und diese Kugeln zu dünnen (ca. 0,5 cm) Fladen ausgerollt und diese jeweils mit Mehl bestäubt übereinandergelegt. Eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl auf mittlerer Hitze vorheizen. Nun der ersten Fladen in die Pfanne geben. Nach etwa 2-3 Minuten (wenn der Teigfladen Blasen wirft) wird dieser mit etwas Öl beträufelt und gewendet. Den Fladen solange von beiden Seiten backen, bis er schön braun geworden ist.
Das Brot nun aus der Pfanne nehmen und aus einen Teller legen. Optional mit Knoblauch einreiben (oder etwas Knoblauchgranulat drüberstreuen) und mit Schwarzkümmel oder Cumin bestreuen. Den nächsten Fladen backen und diesen dann auf den ersten legen, bestreuen....und so weiter.

Das Brot kann bis zum Servieren im Ofen warm gehalten werden. Es ist superfluffig, aussen knusprig und sehr lecker. Besonders zu Curries oder einfach auch nur als Snack zu Dipps.