Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
66-Minuten-Körnerbrot
Amerikaner
Bäckerbrötchen
"Bounty"-Tarte
"Butter"croissants/Plunder
Dinkelciabatta
Dinkel-Weizen-Brötchen
Hefezopf Grundrezept
Fladenbrot
Fluffiger Schokobiskuit
Früchtekuchen
Gevulde Koeken
Indisches Naan-Brot
Knusprige Keksriegel
Körnerbrötchen
Kokosnuss-Cookies
Kokos-Mandel-Kuchen
Kokos-Vanille-Sterne
Laugenbrezel
Luftige Zitronenküchlein
Macaron - Grundrezept
Marzipan Cookies
Marzipankuchen
Muffins-Grundrezept
Österlicher Möhrenkuchen
Pitataschen
Roggenbrot
Roggenflockencookies
Roggenknäckebrot
Roggenmischbrötchen
Roggenmischbrot
Rustikales Kartoffelbrot
Saftige Kokosecken
Saftige Zimtschnecken
Sauerteig Basisrezept
Schokoflocken-Kuchen
Schoko-Mandel-Schnitten
"Snickers"-Tarte
Spinat-Pilz-Brottaschen
Toastbrot/Stuten
Weizentortillas
Wiener Nusskuchen
Witte Bollen
XXL-Burgerbrötchen
Zitronenkuchenschnitten
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Rezeptanleitungen
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten:

250 g vegane Margarine (kühlschrankkalt)

Zutaten Hefeteig:
400g Sojamilch oder anderen Pflanzendrink
2 EL Zucker
1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel Frischhefe
1 TL Salz
10 g Sojamehl
630 g Weizenmehl Type 405
70 g Glutenmehl

Zutaten Glanzstreiche für "Buttercroissants oder herzhaften Plunder:
3-4 TL Kartoffelstärke mit 1 Kaffetasse kaltem Wasser verrührt und dies mit
ca. 1 Liter kochendem Wasser zu einem dünnen "Kleister" verrührt

ODER

Zutaten Glanzstreiche für süßen Plunder oder Croissants:
3-4 EL Agavendicksaft mit
1/2 Tasse Sojamilch oder andere Pflanzenmilch verrürht


Die kalte Margarine wird zu einer Platte von ca. 0,5 cm zwischen Backpapier rechteckig ausgerollt und diese Platte ca. 30 Minuten kaltgestellt.

Für den Teig wird die Hefe mit dem Zucker in der Sojamilch vollständig aufgelöst und alle anderen Teigzutaten danach damit ca. 10-15 Minuten verknetet.

Nun rollt man den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche doppelt so groß wie die Margarineplatte aus. Die Margarineplatte legt man auf die eine Hälfte der Teigplatte und klappt die andere Hälfte darüber. Man drück die Seitenränder der Teigplatte gut fest und dückt die gesamt Platte leicht an. Nun stellt man diese Teig-Margarineplatte ca. 30 Minuten kalt.

Diesen Vorgang nun 2-3 mal wiederholen:
Die Teigplatte wird auf einer bemehlten Oberfläche ca. 1 cm dick rechteckig ausgerollt. Das linke Drittel der Teigplatte wird in die Mitte geklappt, ebenso danach das rechte Drittel der Teigplatte (die nennt man Tourieren). Die überlappten Platten werden leicht miteinender festgerollt und wieder 30-40 kaltgestellt.

Zubereitung Croissants:
Nachdem man diesen Vorgang 2-3 mal wiederholt hat wird die Teigplatte auf einer bemehlten Oberfläche ca. 0,5 cm dick ausgerollt. Nun schneidet man Quadrate aus, Größe je nach dem, ob man Minicroissants oder nomale Croissants backen möchte. Diese Quadrate werden nochmals Diagonal durchgeschnitten, so dass man Dreiecke erhält, die man nun von der langen Seite zu der Spitze hin aufrollt.

Die Croissantteiglinge werden nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und abgedeckt gehen gelassen, bis sie 2-3 mal so groß geworden sind.

Zwischenzeitlich heizt man den Ofen auf 200°C OberUnterhitze (oder 180° Umluft) auf.

Die Teiglinge werden nun abgedeckt und mit der gewünschten Glanzstreiche bepinselt.
Eine Schale mit kochendem Wasser in den Ofen stellen und das Blech vorsichtig (!) auf die mittlere Schiene schieben. Croissants ca. 15-20 Minuten goldbraun backen und dann etwas auskühlen lassen.

Zubereitung von Plunderteilchen kann man sehr stark variieren. Man kann nach dem Tourieren eine Rolle machen und diese füllen und zB Zimtschnecken machen oder auch Puddingschnecken oder anderes herzhaftes Plundergebäck ist möglich. Die Backzeiten variieren je nach Größe des Gebäcks und je nach dem wieviel Füllung enthalten ist.